COPCARE

Helfende Hand

Hilfe für die verletzten Kollegen in Hamburg

In Hamburg fand vom 7. bis zum 9. Juli 2017 der G20 Gipfel statt. Einhergehend der größte Einsatz der Polizei überhaupt, mit fast 20.000 eingesetzten Kollegen. Leider wurden fast 500 Kollegen verletzt.
Da wir nicht in Konkurrenz zu bereits tätigen Vereinen treten wollen, bitten wir den Polizeiverein Hamburg zu unterstützen

Ein Hinweis auf Copcare dabei schadet nicht.

Polizeiverein Hamburg e. V.
IBAN: DE20 2005 0550 1247 1223 67
BIC:    HASPDEHHXXX


Spendenaufruf für die Hinterbliebenen der ermordeten Polizisten in Brandenburg
Beide Kollegen waren verheiratet und Vater von je drei Kindern. Den Familien
gehört in diesen schweren Stunden unser Beistand und unsere Hilfe.
Der Martin-Heinze- Fonds und die GdP KG PD Ost hat ein Spendenkonto zur
Unterstützung für die Hinterbliebenen eingerichtet.
Ihre Spenden überweisen Sie bitte auf das Konto bei der Sparkasse MOL:
Martin-Heinze-Fonds
IBAN DE97 1705 4040 3000 6499 20
Verwendungszweck: Spende Hinterbliebene (und Absenderangaben für die
Spendenbescheinigung)
Informationen zum Martin-Heinze-Fonds unter Schirmherrschaft des Innenministers
auch unter : www.martin-heinze-fonds.de
(Martin Heinze war der erste Polizeibeamte Brandenburgs, der im Dienst ermordet wurde.)
Die GdP Kreisgruppe PD Ost hat gemeinsam mit dem "Grünen Stern" Brandenburg
speziell für die Hinterbliebenen unserer getöteten Kollegen ein Spendenkonto
eingerichtet.
Die Kontodaten:
Grüner Stern
Gemeinnützige Polizeihilfe Brandenburg e. V.
Santander Bank Potsdam
IBAN: DE33 5003 3300 1781 5277 00
BIC: SCFBDE33XXX
Verwendungszweck: Müllrose
Beitrag vom 01.03.2017 verantwortlich: Pressestelle, H.B.



Copyright © 2016. All Rights Reserved.